Kundenservice spezial

Kundenservice spezial
Bettina Koppon hat sich vor einigen Jahren einer harten Herausforderung des Lebens gestellt. Ihr zweiter Sohn kam gehörlos zur Welt. Operationen führten dabei nur zu einer geringfügigen Verbesserung, sodass Familie Koppon keine andere Wahl hatte, als sich mit Gebärdensprache zu beschäftigen. Diese besonderen Fähigkeiten werden auch bei Schachermayer Wien eingesetzt - mit großem Erfolg!

Die täglichen Anforderungen des Lebens zu meistern, wird durch einen Schicksalsschlag oftmals besonders auf die Probe gestellt. Über eine Familiensprachhelferin, die der Familie als Unterstützung zur Seite gestellt wurde, konnte die Gebärdensprache erstmals zu Hause im Familienverband geübt werden. Es folgten Kurse an der Volkshochschule, in denen vor allem Mutter Bettina ihre Fähigkeiten erlernte und kontinuierlich verbesserte.

In guten Händen
Aus der Not eine Tugend zu machen, entdeckte Bettina Koppon auch eher durch Zufall. Während eines Kundengesprächs von Kollegen wurde klar, dass deren Kunden nur in Gebärdensprache adäquat bedient werden können. So wurde sie gebeten, eine Beratung in Gebärdensprache zu übernehmen. Dieses spezielle Kundenservice hat sich mittlerweile in der Gemeinschaft herumgesprochen und Bettina Koppon übernimmt die Kunden mit akkustischer Beeinträchtigung. Diese sind natürlich begeistert und fragen regelmäßig extra Termine bei ihr an, um sicher zu gehen, ihre Anliegen und Bedürfnisse in guten Händen zu wissen.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Holz & Eisen, das Anfang Juni erscheint.

Kontakt Standort Wien HIER

Bilder:istockphoto.com/drxy/
Bilder:Bettina Koppon

09. Mai 2018 | ap | Facebook | Twitter