Meisterleistung

Meisterleistung
Johannes Hauser ist Tischler in vierter Generation. Gelernt hat er trotzdem nicht im elterlichen Betrieb, denn dem Oberösterreicher ist es wichtig, das alte Gewerk auch aus neuen Blickwinkeln zu betrachten. Sein Meisterstück, das "Möbel mit Genuss", ist genau so vielseitig wie sein Schöpfer und zeigt getreu dem Motto "form follows function" ein formvollendetes Möbel voller Überraschungen.

"Wenn es zu einer Idee beispielsweise keinen passenden Beschlag gibt, wird eine neue Lösung dazu entwickelt. Mein Meisterstück entstand genau aus solch einer Idee. Der selbstgefertigte Drehmechanismus als rundes Dreheck im Möbel wurde in unserem Familienbetrieb schon seit Jahrzehnten in Küchen eingeplant und garantiert, wie mein Vater zu sagen pflegt, "50 Jahre 50 Kilo". Bei meinem Meisterstück handelt es sich um ein Drehelement mit einer Innentür, handgezinkten Innenladen und einer verdeckten Oberfläche für diverse Genussmittel. Der Drehmechanismus, die Sockelfüße und die klassischen Ladenführungen sind eigens angefertigt. Mit Ausnahme der Tür ist das Möbel ohne industriell gefertigte Beschläge gebaut," erzählt Hauser stolz.

Er hat den Dreh raus

Der Drehschrank besteht aus einem Achteck mit integriertem Innenkorpus, welcher auf Metallbolzen und je zwei Kunststoffgleitblättchen gelagert ist. Der Außenkorpus ist in amerikanischer Nuss furniert und auf Gehrung verleimt. Der Boden ist eingefälzt und verschraubt, um gegebenenfalls zum verbauten Innenleben zu gelangen. Als Kontrastfarbe ist das Innenleben je nach Drehposition in Ahorn und amerikanischer Nuss belegt. Auf der glatten Rückseite des Innenkorpusses sind Ahorn-Kreissegmente als Schnaps-, Glas- und Zigarrenhalter versteckt.

Mehr Bilder vom "Möbel mit Genuss" sehen Sie hier, auf der Homepage der Tischlerei Hauser.

Fotos: Stadler Johann

15. Juli 2019 | nis | Facebook | Twitter